Goldpreis in Euro
je Gramm (1 g)
0,00 EUR
+0 %
+0 EUR
Wechselkurs
EUR / USD
0
Neue Daten in 2:00 Minuten
Goldpreis in Dollar
je Gramm (1 g)
0,00 USD
+0 %
+0 EUR
 
Letzter Kurs: 18.01.2017 - 16:58 Uhr
1 g
0 USD
0 EUR
1 oz
0 USD
0 EUR
1 kg
0 USD
0 EUR

Goldpreis in Gramm

In diesem Jahr konnte der Goldpreis in Gramm die steigende Kurstendenz der vergangenen Jahre nicht mehr halten. Im April dieses Jahres stürzte der Kurs, der weltweit die Berechnungsgrundlage für den Goldpreis in Gramm darstellt, innerhalb von Tagen um ca. 25 % ab. In der Folgezeit bis heute ist der Einbruch noch nicht wieder ausgeglichen worden.

Der Kurs für Gold wird an den Weltbörsen grundsätzlich in Feinunzen angegeben. Bei einer Umrechnung des Goldkurses auf Gramm bezogen, ist festgelegt, dass eine Feinunze 999,9 Feingold einem Gewicht von 31,103 g entspricht. In den vergangenen Jahren ist es für Privatpersonen immer interessanter geworden, Goldschmuck aus Privatbeständen zu verkaufen. Die Goldlegierungen werden entsprechend dem Feingoldgehalt des Schmuckstückes zu unterschiedlichen Preisen gehandelt.

Eine Konsolidierung des Goldpreises findet noch immer an den Märkten statt und ein Wiederanziehen des Kurses kann noch nicht vermerkt werden. Experten haben in den vergangenen Jahren immer wieder vor dem Absturz des so extrem gestiegenen Goldkurses gewarnt. Für Anleger ist jedoch die Investition in Gold eine sichere und vor allem bequeme Anlageform. Dabei muss allerdings auf spektakuläre Gewinnsteigerungen verzichtet werden. Nur wer sein Geld für einen relativ langfristigen Zeitraum in Gold angelegt hatte, konnte, wenn er rechtzeitig ausgestiegen ist, vor dem Kurseinbruch im April d.J. eine sehr interessante Gewinnmitnahme verzeichnen.

Ein wichtiger Punkt bei der Entwicklung des zukünftigen Goldpreises dürfte China und Südamerika spielen. China, weil es über extrem hohe Goldreserven verfügt und Südamerika, weil dort die größten Goldminen der Welt aktiv sind. Wichtig ist aber auch, wie sich die Wirtschaft und der Finanzmarkt in den westlichen Industrieländern entwickeln wird. Sollten die Anleger das Vertrauen in die Stabilität der westlichen Währungen verlieren, wird sicher bevorzugt in Gold angelegt werden und dann wird der Goldpreis ohne jeden Zweifel wieder anziehen. Dies lässt sich auch dem Goldpreis Chart entnehmen.

Viele Anleger wie auch Experten sind gerade seit dem letzten Kurseinbruch im Frühjahr der Ansicht, dass sich eine Anlage in Gold lohnt. Denn zu einem relativ niedrigen Einstiegspreis im Verhältnis zu den Kursen in 2012, wird damit gerechnet, dass die Nachfrage nach Gold auch zukünftig anhalten und damit für einen Preisanstieg am Goldmarkt sorgen wird. Es bleibt abzuwarten, wann der Goldpreis pro Gramm wieder auf dem letzten Höchststand angekommen sein wird. Im Augenblick überwiegt noch der Pessimismus, was aber an der Börse schnell ins Gegenteil umschlagen kann.

Dem Anleger in Gold werden verschiedene Möglichkeiten angeboten. Einerseits können Direktanlagen getätigt werden, indem Gold in Form von Barren oder hochkarätigen Goldmünzen gekauft wird. Andererseits können Aktien bzw. Investmentanteile von Goldminen erworben werden. Bei der direkten Anlage in Gold ist auf eine entsprechend sichere Unterbringung in einem eigenen oder in einem bei einer Bank angemieteten Safe.